Augenbrauen implantieren mit
I-FUE-Haartransplantation

  • ohne Skalpell
  • schmerzlos
  • narbenfrei
  • Anwuchsrate von über 90 %

Gewebeschonend,
schmerzlos, narbenfrei

Um Fehler in den Augenbrauen wie größere Lücken oder Narben aufzufüllen können diese mittels der I-FUE-Methode (intermittent follicular unit extraction) dauerhaft korrigiert werden.

Die I-FUE-Haarverpflanzung ist eine hautschonende Methode zum Gewinnen und Verpflanzen von Körper- und Kopfhaaren. Selbst bei Teil- oder Komplettverlust der Augenbrauen eignet sich die I-FUE-Methode als langfristige und nachhaltigste Lösung.

Die I-FUE-Technik ist eine verbesserte Version der herkömmlichen FUE-Methode, die von dem Haarchirurgen Reza P. Azar weiterentwickelt wurde.

Vorteile der I-IFUE Augenbrauenimplantation

  • ohne Skalpell
  • schmerzlos
  • narbenfrei
  • Anwuchsrate von über 90 %

Augenbrauen implantieren bei Männern

Bei männlichen Patienten eignen sich auch Bart- oder Brusthaare zur Augenbrauentransplantation. Der Vorteil besteht darin, dass diese Haare nur ein begrenztes Längenwachstum erzielen und dadurch nicht so häufig gestutzt werden müssen.

Augenbrauen-Härchen einpflanzen
mit der I-FUE-Methode

Das Besondere an der I-FUE-Technik zum Augenbrauen-Implantieren sind die abwechselnden Entnahme- und Transplantationsphasen mit kurzer Lagerungszeit. Die Kürze schützt die empfindlichen Haarfollikel vor Schädigung. Als Folge dessen wird eine wesentlich höhere Anwuchsrate erzielt.

Im Vergleich dazu werden bei der klassischen FUE-Augenbrauentransplantation die benötigten Transplantate in einem einzigen Arbeitsschritt entnommen und erst nach der kompletten Entnahme an anderer Stelle eingepflanzt. Dies beinhaltet eine lange Lagerung der Spenderhaare außerhalb des Körpers, was wiederum eine Schädigung der hochsensiblen Haarfollikel nach sich zieht.

Zeitlich unterbrochene, wiederholte Entnahme
und Einpflanzungsphasen der Spenderhaare

Lokale Betäubung vor der Augentransplantation

Vor dem Eingriff wird die Haut in den Behandlungszonen örtlich betäubt.

Die Gewinnung der Spenderhaare für die Augenbrauentransplantation wird mit einer mikro-feinen Hohlnadel von 1 mm Durchmesser durchgeführt.

Bei der Intermittent Follicle Unit Extraction Augenbrauentransplantation erfolgt die Entnahme der Transplantate nicht in einer einzigen und langen Entnahmephase, sondern in vielen kurzen Entnahmeintervallen.

Entnommene Spenderhaare kurz in einer nährstoffreichen
Lösung aufbereiten

Die Nährstofflösung beschleunigt die Heilung

Kurz nach der Entnahme und der Implantierung an neuer Position werden die Spenderhaare in ein nährstoffreiche Lösung getunkt. Dies hat eine beschleunigte Einheilung der Augenbrauentransplantate zur Folge.

Im Vergleich dazu werden die Transplantate bei der klassischen FUE-Methode über einen längeren Zeitraum in einer physiologischen und nährstofflosen Kochsalzlösung gelagert.

Augenbrauentransplantation – Vorher und Nachher

Eine 22-jährige Patientin mit überzupften Augenbrauen.

Vorher

Postoperative Aufnahme direkt nach der Augenbrauentransplan-
tation der linken Augenbraue mit 350 Transplantaten nach I-FUE-Einzelhaartransplantation.

Nachher

Postoperative Aufnahme 6 Monate nachdem die Augenbrauen implantiert wurden.

Resultat: Natürlicher, gesunder Haarwuchs

Abläufe & Vorgehen
beim Augenbrauen-Implantieren

Gewinnung einzelner Haarfollikel:


Gewinnung einzelner Haarfollikel (Hinterkopf oder geeignete 
Körperregion). Die Anzahl der Spenderhaare richtet sich nach dem Auffüll- Bereich. Statistisch braucht eine Augenbraue ca. 150 bis 200 Einzelhaar-Implantationen.

Gründliche Prüfung:


Nach gründlicher Prüfung auf ihre Struktur wird jede einzelne Wurzel nach und nach eingesetzt.


Chirurgischer Eingriff:


Der Chirurg achtet beim Einpflanzen millimetergenau auf die Wuchsrichtung bzw. Haarlinie und Dichte des Haarwuchses, um die richtige Stellung der Haare einzuschätzen. Zur Gesichtsmitte wachsen die Augenbrauen beinahe im neunzig Grad Winkel nach oben wohingegen sie in Richtung der Ohren einen Winkel weniger als 45 Grad annehmen.

Haarimplantate fallen aus:


Die Haarimplantate fallen zwischen der 3. und der 
5. postoperativen Woche aus.


Nachwachsen der Augenbrauen-Haare:


Nach etwa 3-5 Monaten sind die Augenbrauen-Haare dann 
nachgewachsen – und bleiben dauerhaft.

Endgültiges Ergebnis:


Mit einem endgültigen Ergebnis können Sie ca. 10 Monate nach der Behandlung rechnen.