Augenbrauentransplantation

Augenbrauentransplantation bei lichten Augenbrauen

von Reza Azar |

Ein Mann im mittleren Alter suchte mich auf, nachdem er die äußeren zwei Drittel seiner Augenbrauen auf beiden Seiten fast verloren hatte. Eine eingehende Untersuchung ergab daraufhin, dass er unter einem erblich bedingten, also genetischem Augenbrauenausfall litt. Das allmähliche lichter werden der Augenbrauen ist ein typisches Merkmal dieser Form des Augenbrauenausfalls. Dass sich dieser Verlust vor allem im äußeren Drittel oder den äußeren Zwei-Dritteln der Augenbrauen bemerkbar macht, ist ebenfalls charakteristisch für den genetisch bedingten Augenbrauenausfall. Der Patient zeigte sich sehr besorgt darüber, dass seine Augenbrauen nicht mehr kräftig und ausdrucksstark seien. Es störte ihn vor allem, dass die Mimik seines Gesichtes darunter litt. Eine ausdrucksstarke Mimik war ihm sowohl beruflich als auch persönlich sehr wichtig.

Ich beantwortete seine Fragen zur Augenbrauentransplantation und klärte ihn über die einzelnen Schritte bei der I-FUE Augenbrauentransplantation auf. Gerade weil der Patient sein ursprüngliches Aussehen und seine Mimik beibehalten möchte, passt die Augenbrauentransplantation nach der I-FUE Methode sehr gut zu seinem Anliegen. Das Ergebnis der Augenbrauentransplantation ist sehr natürlich, weil für die Verpflanzung Eigenhaar verwendet wird. Die Augenbrauentransplantation hinterlässt keine Narben, weil für die Entnahme der Spenderhaare eine feine Hohlnadel verwendet wird. Und ebenso genau wie die Entnahme lässt sich auch das Einsetzen der Haartransplantate steuern. Die Härchen werden sehr genau platziert. Deshalb können lichte Augenbrauen mit der Augenbrauentransplantation zielgerichtet wieder aufgefüllt werden. Die ursprüngliche Form der Augenbraue lässt sich ebenso modellieren wie eine optimal geschwungene Augenbraue.

Bei der I-FUE Augenbrauentransplantation handelt es sich um eine Weiterentwicklung der klassischen FUE Augenbrauentransplantation. Die Phasen der Entnahme und die Phasen der Insertion wechseln sich in kurzen Intervallen ab. Diese kleinen Zeitspannen gewährleisten, dass die empfindlichen Haarfollikel nur äußerst kurz außerhalb des Körpers verbleiben. In dieser Zeit lagern sie in einer Nährlösung. Dann werden sie zeitnah wieder eingesetzt. Die Quote der angewachsenen Transplantate liegt deshalb bei der I-FUE Augenbrauentransplantation bei über 90 Prozent.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Sagen Sie es weiter!

 

Zurück

Suche

Kategorien
Wir verwenden Cookies um Ihnen ein schönes Nutzungserlebnis zu bieten.