Haarausfall

Bundeskongress und 20-jähriges Bestehen von Alopecia Areata Deutschland

von Reza Azar |

Die größte deutsche Selbsthilfegruppe im Bereich Haarausfall, der Verein Alopecia Areata Deutschland (AAD), lud zum alljährlichen Jahrestag nach Schwäbisch Hall. In diesem Jahr konnte die Vereinigung zudem ihr 20-jähriges Bestehen feiern. Der 1991 gegründete Verein zählt mehr als 600 Mitglieder und ist damit die größte Organisation zur Selbsthilfe für Menschen, die an Haarerkrankungen leiden, in Deutschland.

Die Alopecia Areata wird auch kreisrunder Haarausfall genannt und ist die häufigste entzündliche Haarausfallkrankheit. Die Krankheit tritt meist im zweiten und dritten Lebensjahrzehnt auf. Typischerweise bilden sich auf dem Kopf eine oder mehrere kahle, runde Bereiche. Daneben existieren noch einige andere Formen, wie die Alopecia areata reticularis, der netzförmige Typus. Der Haarausfall kann auch zum Verlust aller Kopfhaare (Alopecia areata totalis) oder Körperhaare (Alopecia areata universalis) führen.

Auf dem Programm des AAD Bundeskongresses standen Fachvorträge von Experten, wie Prof. Dr. Bettina Blaumeiser aus Antwerpen und Prof. Dr. Gerhard Lutz aus Köln. Dazu kamen Workshops, Gesprächsrunden und Beratungsangebote für Betroffene. Die Schirmherrin der Organisation ist Rebecca Siemoneit-Barum.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Sagen Sie es weiter!

 

Zurück

Suche

Kategorien
Wir verwenden Cookies um Ihnen ein schönes Nutzungserlebnis zu bieten.