Augenbrauentransplantation

Der Traum von attraktiven Augenbrauen dank einer Augenbrauentransplantation

von Reza Azar |

Viele Patienten kommen in meine Praxis, teils aus medizinischen, teils aus kosmetischen Gründen und träumen von einem guten Aussehen mit ansprechenden Augenbrauen. Eine Augenbrauentransplantation kann hier weiterhelfen. Aus evolutionsbiologischer Sicht sind symmetrische Gesichtszüge das, was ein Gesicht attraktiv macht. Dabei sollten die Gesichtszüge weitestgehend einem Durchschnittsgesicht entsprechen. Eine solche durchschnittliche Physiognomie erhält man, wenn man eine bestimmte Anzahl zufällig ausgewählter Gesichter computertechnisch übereinander legt. Interessanterweise ergibt dieses durchschnittliche Abbild dann ein nahezu perfektes Aussehen.

Die Augenbrauen sollten nicht zu stark, aber auch nicht zu fein sein, damit sie auf Außenstehende attraktiv und positiv wirken. Zudem sollten Abstand und Höhe gut ausgerichtet sein. Selbstverständlich gibt es ein solches fast vollkommenes Konterfei mit fast perfekten Augenbrauen in der Realität ausgesprochen selten. Deshalb ziehen einige meiner Patienten eine Augenbrauentransplantation in Betracht, wenn sie ihre Augenbrauen verschönern wollen beziehungsweise, wenn sie sich aus medizinischen Gründen dazu veranlasst sehen. Zudem sollten im Ergebnis einer Augenbrauentransplantation die jeweiligen Augenbrauenhärchen stimmig implantiert sein und in harmonischer Relation zum restlichen Gesicht stehen. Die Proportionen sollten übereinstimmen und einen einheitlichen und damit auch ausgesprochen positiven Gesamteindruck hinterlassen.

Eine Augenbrauentransplantation beinhaltet eine mehr oder weniger ausgeprägte Neupositionierung respektive Neo-Positionierung der Augenbrauen. Das heißt, dass ausgewählte Haare samt ihrer Haarwurzeln separat entnommen werden und an einer anderen Position (je nach Präferenz und gesamter Stimmigkeit) eingesetzt werden. Manche Patienten leiden gar unter einer genetisch bedingten Veranlagung bei der sich die Brauen lichten. Sie ziehen eine Augenbrauentransplantation in Erwägung. Als Spenderhaare können Brauenhaare, die dann umsortiert werden, oder körpereigene Haare vom Hinterkopf dienen.

Langjährige Erfahrung in der Transplantation von Haaren, speziell in der Augenbrauentransplantation, bringt gute Resultate und zufriedene Patienten hervor. Eine I-FUE Augenbrauentransplantation verwendet eine Transplantationstechnik, welche ohne Skalpell und Naht vonstatten geht. Eine dauerhafte Narbenbildung ist bei dieser schonenden Variante der Augenbrauentransplantation weitestgehend ausgeschlossen. Durch den Verzicht auf die herkömmliche Streifentechnik ergeben sich einige Vorteile. Mit der sanften I-FUE Methode verringern sich auch postoperative Schmerzen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Sagen Sie es weiter!

 

Zurück

Suche

Kategorien
Wir verwenden Cookies um Ihnen ein schönes Nutzungserlebnis zu bieten.