Haartransplantation

Haartransplantationsdauer

von Reza Azar |

Viele Patienten, die eine Operation wegen ihres Haarausfalls in Erwägung ziehen, interessieren sich für die genaue Haartransplantationsdauer. Die Haartransplantationsdauer kann je nach Patient verschieden ausfallen, da je nach individuellem Behandlungsumfang unterschiedlich viel Zeit benötigt wird. Dies hängt vor allem mit dessen Haarstruktur und Haardichte zusammen. Der behandelnde Chirurg informiert den Patienten vor der Behandlung über die konkrete Haartransplantationsdauer.

Haartransplantationsdauer der Behandlung

Die Haartransplantationsdauer kann stark variieren. Je nach Umfang des Eingriffes ist im Durchschnitt mit ein bis drei Tagen pro Behandlung zu rechnen. Wenn die Behandlung in mehreren Schritten erfolgen sollte, so ist die Haartransplantationsdauer entsprechend zu teilen. Durch eine längere Operation wird jedoch die Haartransplantationsdauer des gesamten Eingriffs minimiert. Bei besonders lichtem Haar kann die Sitzung bis zu drei Tagen dauern. Daher ist die Haartransplantationsdauer immer in Abhängigkeit von der Haarstruktur beim jeweiligen Patienten zu betrachten. In jedem Fall nimmt der Arzt eine erste Einschätzung über die benötigte Zeit vor und teilt diese seinem Patienten mit, damit sich dieser auf die Operationszeit einstellen kann.

Haartransplantationsdauer bei mehreren Behandlungen

Oftmals müssen mehrere Einzelbehandlungen durchgeführt werden, um die individuellen Erwartungen des Patienten vollständig zu erfüllen. Zwischen den einzelnen Behandlungen ist jedoch ein Abstand von mehreren Monaten einzuhalten.

Einige Patienten nehmen sich nach ihrer Behandlung einen kurzen Urlaub. Dieses ist jedoch bei der modernen und besonders schonenden I-FUE Methode grundsätzlich nicht notwendig. Bei dieser Methode nimmt der Spezialist und Haarchirurg Reza Azar im Zentrum für moderne Haartransplantation eine Entnahme der Spenderhaare mithilfe einer Mikrohohlnadel vor. Das heißt, es wird kein Skalpell verwendet. Durch diese besonders schonende Entnahmetechnik bleibt kein störendes oder gar schmerzhaftes und unästhetisches Narbengewebe zurück. Zum Beginn der Behandlung werden die zu transplantierenden Haare entnommen und in einer Nährlösung kurzfristig zwischengelagert. Anschließend werden sie an der gewünschten Stelle eingesetzt, wobei hier mit einem sehr guten Anwuchs gerechnet werden kann. Die Kenntnis über die ungefähre Haartransplantationsdauer stellt für den Patienten verständlicherweise eine wichtige Information dar. Die Behandlungsdauer sollte deshalb mit dem Haarchirurgen im Vorfeld gut geplant werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Sagen Sie es weiter!

 

Zurück

Suche

Kategorien
Wir verwenden Cookies um Ihnen ein schönes Nutzungserlebnis zu bieten.