Wimperntransplantation

Lichte Wimpern durch eine Lidfehlstellung

von Reza Azar |

Hin und wieder kommen Patientinnen zu mir, die von einer Lidfehlstellung betroffen sind. Diese ist häufig angeboren und teils mit fehlenden Wimpern verbunden. Beide Augenlider können eine Fehlstellung aufweisen. In den meisten Fällen tritt sie jedoch an dem Unterlid auf. Ein nach innen gedrehtes Unterlid weist nur lichte Wimpern auf. Oftmals sind Augenentzündungen ein Auslöser. Ein anderer Grund kann Narbenbildungen sein. Das nach außen gedrehte Lid wird durch eine Dysbalance im Muskeltonus von Lidöffner und Lidheber verursacht. Die Augen sind dadurch ständig gereizt und es tritt unentwegt Tränenflüssigkeit aus. Das kann den Effekt haben, dass die Wimpern vollständig ausfallen. Zudem können Sehstörungen hinzukommen und schmerzhafte Entzündungen entstehen.

Für Betroffene steht nicht nur die gesundheitliche Beeinträchtigung im Vordergrund, sondern auch der kosmetische Makel, den eine geringe Anzahl Wimpern mit sich bringt. Volle lange Wimpern werden als attraktiv empfunden. Sie heben die Schönheit der Augen hervor und verleihen dem Gesicht Ausdruck. Deshalb leiden Frauen mit einer Lidfehlstellung oftmals unter einem geringeren Selbstbewusstsein. Der Verlust der Wimpern bedeutet für viele Frauen ein weniger positives Lebensgefühl.

Bei einer Lidfehlstellung empfiehlt es sich, eine Wimpernverdichtung mittels I-FUE Methode vorzunehmen, um den Wimpernkranz wieder aufzufüllen. Die Wimpern erhalten dadurch eine dichte Fülle zurück. Ein Vorteil dieser Methode ist die schonende Vorgehensweise. Es treten kaum Schmerzen auf und von einer Narbenbildung, braucht man ebenfalls nicht auszugehen. Denn bei der Wimpernverdichtung werden körpereigene Haarfollikel mit einer Mikro-Hohlnadel entnommen und an den lichten Stellen vorsichtig eingesetzt. Als Spenderhaare dienen für gewöhnlich die Haare des Hinterkopfs. Sind nicht genügend Transplanate vorhanden, verwendet man Körperhaare. Diese eignen sich aufgrund ihrer Struktur hervorragend für die Wimpernverdichtung. Die entnommenen Follikel werden in einer mit Nährstoffen und körpereigenen Wachstumsfaktoren angereicherten Lösung aufbewahrt. Die Einlagerung schont die emfindlichen Haarfollikeln vor äußeren Einflüssen. Nach der Entnahme setzt man die Spenderhaare im Wimpernbereich an den Augenlidern ein.

Die einzelnen Phasen der I-FUE Methode werden intervallweise wiederholt durchgeführt. Das Vorgehen hat einen erheblichen Einfluss auf die Anwuchsrate und die fördert die Heilung. Das Resultat sind schöne und volle Wimpern.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Sagen Sie es weiter!

 

Zurück

Suche

Kategorien
Wir verwenden Cookies um Ihnen ein schönes Nutzungserlebnis zu bieten.