Wimperntransplantation

Mit einer Wimperntransplantation Wimpern natürlich verlängern.

von Reza Azar |

Aus kosmetischen Gründen lassen sich einige Frauen ihre Wimpern mit Xtreme Lashes oder Wimpern-Extensions verlängern. Das Ergebnis sind schöne, lange Wimpern. Jedoch bringt diese Methode Nachteile mit sich. Bei Xtreme Lashes handelt es sich um eine Wimpernverlängerung mittels künstlicher Härchen. Die Extensions klebt man auf jede einzelne Wimper. Im natürlichen Prozess der Regeneration, fallen die Extensions zusammen mit den eigenen Wimpern aus. Abhängig von der Wachstumsrate findet alle zwei bis drei Monate eine Regenerartion statt. Aus diesem Grund müssen Xtreme Lashes in regelmäßige Abständen erneuert werden. Ein weiterer Nachteil der künstlichen Wimpernverlängerung besteht darin, dass man keine normalen Kosmetikprodukte für die Extensions verwenden darf. Für die Pflege der Xtreme Lashes benötigt man eine spezielle Pflegeserie. Wer seine Wimpern tuschen möchte, braucht zudem einen entsprechenden Maskara. Auf Dauer kann die Verwendung von Xtreme Lashes sehr kostenintensiv werden. Des Weiteren ist der Vorgang der synthetischen Wimpernverlängerung mit hohem Zeitaufwand verbunden.

Im Gegensatz zu Wimpern-Extensions führt eine Wimperntransplantation zu dauerhaften und natürlichen Wimpern. Man verwendet zur Wimpernverlängerung körpereigene Spenderhaare, die mittels filigraner Hohlnadel vorsichtig ausgestanzt werden. Anschließend bohrt man winzige Löcher an der vorgesehenen Stelle vor und setzt die Spenderhaare ein. Als Spenderhaare dienen die Haare vom Hinterkopf, welche länger als die eigenen Wimpern wachsen. Das bringt den Vorteil, dass man die neuen Wimpern im Nachinein auf die gewünschte Länge kürzen kann. Die Spenderhaare verbleiben zwischen der Entnahme und dem Einsetzen eine bestimmte Zeitspanne außerhalb des Körpers. Um die empfindlichen Haarfollikel zu schützen, bewahrt man die Transplantate in einer speziellen Nährlösung auf. Damit die Lagerdauer möglichst kurz gehalten wird, wechseln sich die Phasen einer Wimperntransplantation in sich wiederholenden, kurzen Intervallen ab. Die Verfahrensweise zeichnet sich dahingehend aus, dass die Einheilung gefördert wird und hervorragende Ergebnisse erzielt werden.

In meiner Praxis wird die Wimpernverlängerung unter Anwendung der schonenden I-FUE Methode praktiziert. Es wird ohne Skalpell gearbeitet, wodurch keine Schnitte entstehen und somit narbenfreie Resultate.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Sagen Sie es weiter!

 

Zurück

Suche

Kategorien
Wir verwenden Cookies um Ihnen ein schönes Nutzungserlebnis zu bieten.