Behandlungen
Informationen
Blog-Artikel

Meso-Therapie

Was ist Mesotherapie?

Die Mesotherapie ist eine alternativmedizinische Behandlungsmethode, bei der je nach Indikation und Anwendung, ausgewählte Medikamente, Hyaluronsäure, homöopathische Mittel, Vitamine, und/ oder Spurenelemente in die Haut injiziert werden.

Ziel der Behandlung ist es, degenerativen Prozessen in Zellen/ Geweben/ Organen entgegenzuwirken selbstheilende und regenerierende Vorgänge zu aktivieren. Die Injektion in die Meso-Schicht erfolgt durch spezielle Nadeln oder durch die sogenannte „Meso-Pistole“.

Wo und wie wirkt die Mesotherapie?

Die Mesotherapie kann mit verschiedenen Zielsetzungen angewendet werden. Durch die Injektion von ausgewählten Wirkstoffen, wie z.B. Nährstoffen, Feuchtigkeit oder auch Medikamenten, können bestimmte Prozesse in der Haut gezielt aktiviert und unterstützt werden.

So kann eine verbesserte Versorgung des entsprechenden Hautgebietes mit gezielt gewählten Wirkstoffen, zu einer optimalen Nährstoffversorgung und Mikrozirkulation sowie zur Neubildung von Kollagen und elastischen Fasern führen. Zudem werden das lokale Immunsystem und das neurovegetative System gestärkt. Die Methode kann demzufolge eine Regeneration von Hautstrukturen unterstützen und Prozessen der Hautalterung, Faltenbildung oder Haarverlust entgegenwirken.

Die Mesotherapie ist für folgende ästhetische Behandlungen sinnvoll:

  • im Gesicht, Hals, Dekolleté, Händen und Füßen:
  • zur allgemeinen Hautverjüngung und Verbesserung der Hautoberfläche
  • Reduktion von Grobporigkeit
  • Reduktion von Fältchen
  • auf der Kopfhaut:
  • zur Vitalisierung der Kopfhaut mit dem Ziel, das Haarwachstum anzuregen
  • Haarausfall zu stoppen
  • Hautschuppungen und Ekzembildung entgegenzuwirken

Welche Wirkstoffe werden bei der Mesotherapie verwendet?

Je nach Indikation und Zielsetzung werden die Wirkstoffe auf die Bedürfnisse des Patienten abgestimmt. Für die meisten Behandlungen (z.B. zur Verjüngung der Gesichtshaut) werden Hyaluronsäure, Vitamine, Antioxidantien, Mineralstoffe, Aminosäuren, Elastin oder auch verschreibungspflichtige Medikamente, wie Botox (Botulinumtoxin) oder Vasodilatatoren verwendet.

Mesotherapie im Zentrum für moderne Haartransplantation

Das Zentrum für moderne Haartransplantation hat sich auf die mesotherapeutische Behandlung der Kopfhaut gegen Haarausfall spezialisiert und bietet Haarausfallpatienten die besonders wirkungsintensive Mesotherapie mit autologen Stammzellen und PRP, welche die regenerierenden Wirkeigenschaften besonders unterstützen können.

Wie ist der Ablauf einer Mesotherapie?

Die Mesotherapie erfolgt im Zentrum für moderne Haartransplantation ambulant und ist relativ schmerzlos. Die Haut wird gereinigt, desinfiziert und ggf. mit einer Anästhesiesalbe vorbehandelt, bevor die Injektion durch zahlreiche Mikroinjektionen in die Kopfhaut eingearbeitet wird.

Für wen ist die Mesotherapie der Kopfhaut sinnvoll?

Die Mesotherapie der Kopfhaut ist sinnvoll bei Patienten, die einen zunehmenden Haarverlust an sich bemerken und diesem zielgerichtet entgegenwirken wollen. Der Haarverlust kann durch die Mesotherapie der Kopfhaut ggf. verlangsamt oder gar gestoppt werden und ggf. neues Haarwachstum anregen.

Auch bei Patienten mit Alopezia areata/ Kreisrundem Haarausfall ist die mesotherapeutische Behandlung der haarlosen Kopfhaut ebenso sinnvoll, wie bei Patienten (mit zeitlichem Abstand) nach einer Haartransplantation.

Welche Nebenwirkungen kann die Mesotherapie auslösen?

Da die Mesotherapie eine lokale und oberflächliche Behandlung mit lediglich niedriger Dosierung ist, sind in der Regel keine akuten Nebenwirkungen zu erwarten. Je nach Injektionstechnik und Empfindsamkeit des Patienten kann es jedoch zu kleinen Hämatomen, Hautirritationen, vegetativen Reaktionen (Kreislaufstörungen) oder selten zu allergischen Reaktionen kommen.

Wie lange wirkt die Mesotherapie?

Wie regenerative Prozesse, sind auch generative Prozesse im Gewebe langfristige Vorgänge. Die Mesoptherapie der Kopfhaut erfolgt je nach Indikation und vorliegender Grunderkrankung in zeitlichen Abständen, die von dem erfahrenen Arzt individuell festgelegt werden. Zu beachten ist, dass sich ein sichtbarer Erfolg erst nach wiederholter und regelmäßiger Anwendung einstellen kann. Langfristig kann der Behandlungserfolg auch mit größeren zeitlichen Behandlungsabständen aufrechterhalten werden.

Bei Anwendung der Mesotherapie in Kombination mit einer Stammenzellen-Therapie, muss die Behandlung nicht so oft wiederholt werden, um dennoch einen mittel-bis langfristiger Erfolg erzielen zu können.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Kontaktieren Sie uns bitte und vereinbaren einen persönlichen Beratungstermin mit mir.
Dr. Reaza Azar

Reza Azar
Ärztlicher Leiter, Zentrum für moderne Haartransplantation

Telefon: 030 / 206 474 18
E-Mail: info@ifue-haartransplantation.de

Wir verwenden Cookies um Ihnen ein schönes Nutzungserlebnis zu bieten.