Haartransplantationsdauer

Viele Patienten, die eine Haartransplantation aufgrund ihres Haarausfalls in Erwägung ziehen, interessieren sich für die genaue Haartransplantationsdauer. Die Behandlungsdauer kann je nach Umfang der Behandlung, von Patient zu Patient sehr unterschiedlich ausfallen. Jeder Patient und Behandlungsfall ist aufgrund seiner individuellen Gegebenheiten differenziert zu betrachten und dementsprechend variiert die Haartransplantationsdauer stark. In dem ersten Beratungsgespräch kann der behandelnde Arzt den Patienten über seine kalkulierte Behandlungsdauer informieren, die natürlich im starken Maße auch von den Vorstellungen des Patienten, bezüglich des gewünschten Ergebnisses abhängt. Je höher die angestrebte Transplantatanzahl des Patienten ist, desto größer ist natürlich der damit verbundene Behandlungsumfang und die Transplantationsdauer verlängert sich.

Im Zentrum für moderne Haartransplantation können mittels der schonenden I-FUE Methode pro Behandlungstag 700-1000 Transplantate entnommen und wieder eingesetzt werden. Handelt es sich um einen besonders umfangreichen Eingriff, so kann sich die gesamte Behandlungsdauer auch über mehrere Behandlungstage erstrecken.

Haartransplantationsdauer bei mehreren Behandlungen

Bei manchen Patienten ist eine erneute Behandlung nach einigen Monaten oder nach einigen Jahren sinnvoll, um das Transplantationsergebnis noch zu verbessern. Das individuelle und taktisch kluge Vorgehen der Behandlung ist jedoch von verschiedenen Faktoren abhängig, die dem behandelnden Arzt als Grundlage zur Erstellung des Behandlungsplanes dienen.

Eine derartige Behandlung ist natürlich auch anstrengend für den Patienten. Um die Behandlung so angenehm wie möglich zu machen, macht der Haarchirurg Reza Azar regelmäßige Pausen während der Behandlung, in denen sich die Patienten in ein eigenes Ruhezimmer zurückziehen und entspannen können.

Einige Patienten nehmen sich nach ihrer Behandlung auch einen kurzen Urlaub. Dies ist möglich, jedoch bei der modernen und schonenden I-FUE Methode grundsätzlich nicht notwendig. Damit die Patienten ihren Eingriff zeitlich gut planen können, gibt Reza Azar bereits im ersten Beratungsgespräch Auskunft über die persönlich zu kalkulierende Haartransplantationsdauer.

Zurück