Der Transplantationsrechner

Mit dem Transplantationsrechner können Sie selbst Ihre zu transplantierende Fläche und die dafür benötigte Anzahl der Transplantate berechnen. Die Anzahl der (transplantierten) Haare pro Flächeneinheit ergibt die Haar- bzw. Transplantationsdichte, die das optische Ergebnis der Haartransplantation maßgeblich bestimmt. Je mehr Transplantate pro Flächeneinheit eingesetzt werden, desto höher wird die spätere Haardichte.

Die natürliche Haardichte entspricht etwa 90 Transplantaten/Grafts bzw. 180 Haaren pro cm². Die natürliche Haardichte variiert zwischen den verschiedenen Haarfarben und Strukturen jedoch stark. Eine optisch gute Haardichte kann in der Regel jedoch bereits schon mit 45-55 Haaren pro cm². erzielt werden. Sofern noch Haare vorhanden sind, kann die Anzahl der benötigten Transplantate entsprechend reduziert werden.

Transplantationsrechner von MedareaJ
– Die Software zur Ermittlung der benötigten Transplantatanzahl

Die von dem Haarchirurgen Azar entwickelte Software ist weltweit das erste Programm, welches im Vorfeld der Haartransplantation die Fläche des zu transplantierenden Areals ohne großen Aufwand berechnen kann. Zur Ermittlung der benötigten Transplantatanzahl/Graftanzahl ist es notwendig, die kahle Fläche rechnerisch zu ermitteln. Dadurch weiß der Haarchirurg genau, wie viele Transplantate für die I-FUE Haartransplantation (weiterentwickelte Form der FUE-Methode) benötigt werden.

Da die Kosten einer Haartransplantation pro Transplantat/ Graft berechnet werden, ermöglicht die Software des Transplantationsrechners bereits im Vorfeld der Behandlung eine genaue Kostenkalkulation. Da wir die unverbindliche und umfangreiche Information unserer Patienten als wichtige Serviceleistung ansehen, stellen wir Ihnen die Software zur Ermittlung der benötigten Transplantatanzahl gerne online und gratis zur Verfügung.
Es werden dabei keine Bilder bzw. Daten gespeichert.

Über folgenden Link können Sie die Anwendung aufrufen:

Diese Software steht nicht für mobile Geräte zur Verfügung.

Bitte nutzen Sie den Transplantationsrechner über einen Laptop oder Desktop-PC mit Java-Unterstützung.

Funktion des Transplantationsrechners - die Software zur Ermittlung der benötigten Transplantatanzahl

Der MedAreaJ Transplantationsrechner ist ein Applet, mit dem Sie die Anzahl der benötigten Transplantate für Ihre Haartransplantation mittels der I-FUE Methode schnell und unkompliziert berechnen können.

Gehen Sie dabei folgendermaßen vor:

  • Erstellen Sie zuerst ein Foto Ihres Oberkopfes, auf dem die kahlen Stellen gut zu erkennen sind. Dieses Foto muss auch ein "Referenz-Objekt" enthalten (siehe unten: "Schritt-für-Schritt-Anleitung").
  • Laden Sie dieses Foto in das MedAreaJ-Applet.
  • Markieren Sie im Applet die kahle(n) Stelle(n), indem Sie sie mit (jeweils) einem Vieleck umschließen.
  • Das MedAreaJ-Applet berechnet dann die Größe der kahlen Stelle(n) in cm².
  • Multiplizieren Sie die Anzahl der cm² der kahlen Stelle(n) mit dervon Ihnen gewünschten Transplantatanzahl pro cm². Diese sollte, je nach gewünschter Haardichte, zwischen 50 und 90 Transplantaten pro cm² liegen.

Anhand der so ermittelten Anzahl der Transplantate können Sie sich die Kosten für Ihre Haartransplantation einfach errechnen: multiplizieren Sie dazu einfach die ermittelte Anzahl der Transplantate mit dem Preis pro Transplantat (siehe Preise). So können Sie sich direkt und unverbindlich über die Kosten Ihrer Haartransplantation mittels der I-FUE informieren.

"Schritt-für-Schritt"-Anleitung für MedAreaJ:

  1. Erstellen Sie mit einer Digitalkamera ein Foto Ihres Oberkopfes, auf dem die kahlen Stellen gut ersichtlich sind. Um dem Transplantationsrechner die genaue Messung der Größe der kahlen Stellen zu ermöglichen, muss dieses Bild einen Gegenstand enthalten, dessen Größe bekannt ist. Dazu können Sie eine beliebige €-Münze nehmen und sie auf Ihren Kopf plazieren. Achten Sie darauf, dass sie möglichst zentral im Bild erscheint. Übertragen Sie dann die JPG-Datei dieses Fotos von Ihrer Digitalkamera auf Ihren Rechner.
  2. Starten Sie den Transplantationsrechner MedAreaJ und laden Sie mit einem Klick auf Foto laden ihr Foto in das Applet.
  3. Zoomen Sie mit Kleiner zoomen bzw. Größer zoomen Ihr Foto kleiner oder größer, so dass der für die Transplantation in Frage kommende Teil des Fotos, das gesamte Fenster ausfüllt. Sie können dabei das Foto auch mit der Maus verschieben. Achten Sie jedoch stets darauf, dass die mitfotografierte Münze vollständig zu sehen bleibt!
  4. Jetzt müssen Sie unbedingt Ihr Foto eichen. Klicken Sie dazu auf Foto eichen. Mit diesem Befehl erzeugen Sie jetzt mit 3 Mausklicks eine "Referenz-Ellipse", die die Münze auf dem Foto möglichst genau umfassen soll. Mit dem ersten Klick definieren Sie den Mittelpunkt, die beiden weiteren Klicks erzeugen Punkte auf dem Rand (Haupt- und Nebenscheitel der Ellipse!). Wenn die Ellipse die Münze nicht gleich richtig umschließt, können Sie sie durch "Verziehen" an diesen 3 Punkten jederzeit nachjustieren.
    Nach der Erzeugung dieser Referenz-Ellipse öffnet sich automatisch ein Fenster, in dem Sie die Größe der verwendeten Münze angeben müssen. Aktivieren Sie dazu die Option "mit Hilfe einer Münze", und wählen Sie dann aus der Drop-Down-Liste "Münze wählen" die verwendete Münze aus. Damit ist der Eichvorgang für Ihr Foto abgeschlossen.
  5. Wählen Sie schließlich das Polygon-Werkzeug Polygon-Werkzeug, um das Transplantations-Areal einzuzeichnen. Jeder Klick erzeugt dabei einen neuen Eckpunkt des Polygons. Die Serie der Eckpunkte sollte das Transplantations-Gebiet möglichst genau umschließen. Wie viele Punkte Sie dafür setzen, bleibt Ihnen überlassen; weniger als 10 Ecken sind jedoch nur in Ausnahmefällen sinnvoll. Zum Schluss klicken Sie auf den zuerst erzeugten Eckpunkt, um das Polygon zu schließen.
    Ist das Polygon vollständig, wird es von MedAreaJ schraffiert angezeigt. Dabei berechnet MedAreaJ den umfassten Flächeninhalt in cm² und zeigt ihn innerhalb des Polygons an. Jetzt können Sie einzelne Ecken, die noch nicht ganz richtig sitzen, mit der Maus an die gewünschte Stelle ziehen. Dabei wird der Flächeninhalt automatisch neu berechnet.
    Für die Erfassung mehrerer kahler Stellen können Sie mehrere Polygone einzeichnen, deren Flächeninhalte Sie dann addieren müssen.

Wenn Sie an weiteren Details zu MedAreaJ interessiert sind, finden Sie hier eine kurze Liste aller MedAreaJ-Befehle im PDF-Format.

Kostenkalkulation durch moderne Technik
- Nutzen Sie jetzt den Transplantationsrechner!

Suche

Erstklassige Bewertungen

4,9 5 9 Google-Bewertungen

Unser neues Buch

Minimalinvasive Haartransplantation

Minimalinvasive Haartransplantation
von Reza P. Azar, Leiter des Zentrums für moderne Haartransplantation

 

Lesen Sie mehr

Wir verwenden Cookies um Ihnen ein schönes Nutzungserlebnis zu bieten.