Blog-Artikel
Weitere Lösungen

Unser Operationsverfahren mittels der I-FUE Wimperntransplantation

Die vom Haarchirurgen Azar entwickelte I-FUE Methode (Intermittent Follicle Unit Extraction) der Wimperntransplantation stellt die optimierte Form der klassischen FUE Methode dar. Hierbei werden die benötigten Spenderhaare vom Hinterkopf mittels einer Hohlnadel mit einem geringen Durchmesser von 0.9 mm gewonnen. Bei dieser schonenden und skalpellfreien Entnahmetechnik entstehen keine Narben und keine nennenswerten Schmerzen nach der Wimperntransplantation. Dadurch, dass abwechselnd (intermittierend) Spenderhaare entnommen und eingesetzt werden, sind die Lagerungszeiten der entnommenen Transplantate außerhalb des Körpers signifikant kurz gehalten. Die kurzen Lagerungszeiten und die schonende Entnahmetechnik führen zu einem guten Ergebnis der Wimperntransplantation: Die Haare wachsen unmittelbar und mit einer hohen Anwachsrate an.

Bilder obere Reihe: 1) Ziel der Wimperntransplantation sind lange und dichte Wimpern, daher verwendet Azar nur die Kopfhaare mittels der I-FUE-Einzelhaarentnahme vom Hinterkopf, 2) Hohlnadel (Durchmesser 0.9 mm) wird zur Gewinnung einzelner Spenderhaare eingesetzt, 3) Fünffach vergrößerte Aufnahme: Hohlnadel wird über das für die Wimperntransplantation zu entnehmende Haar geführt

Bilder untere Reihe: 4) Das für die Wimperntransplantation freigestanzte Haar wird mittels einer Pinzette herausgenommen, 5) Das Spenderhaar in der Hand des Haarchirurgen, 6) Das Spenderhaar kann nun in den gewünschten Bereich der Oberlider und Unterlider eingesetzt werden. Das Bild zeigt das postoperative Ergebnis einer Wimperntransplantation nach 3 Monaten bei Zustand nach komplettem Fehlen der Wimpern am Oberlid

Einheilung der Wimperntransplantate

Für eine schnelle Einheilung der Spenderhaare und eine schmerzfreie postoperative Phase werden die Transplantate bei der I-FUE Wimperntransplantation möglichst kurz außerhalb des Körpers gelagert. So kann bei der I-FUE Wimperntransplantation eine verbesserte Anwachsrate der transplantierten Haare erreicht werden.

Veraltete Methoden der Wimperntransplantation

Bei den veralteten Methoden der Wimperntransplantation werden die Spenderhaare mittels eines Skalpells vom Hinterkopf gewonnen. Für diese Art der Wimperntransplantation wird ein Hautlappen mit Haaren am Hinterkopf herausgeschnitten und anschließend zur Gewinnung der Spenderhaare zerlegt. Die entstehende Hautlücke wird vernäht. Diese Art der Wimperntransplantation ist eine schmerzhafte Prozedur und hinterlässt Narben. Wir distanzieren uns ausdrücklich von dieser Methode!

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Kontaktieren Sie uns bitte und vereinbaren einen persönlichen Beratungstermin mit mir.
Dr. Reaza Azar

Reza Azar
Ärztlicher Leiter, Zentrum für moderne Haartransplantation

Telefon: 030 / 206 474 18
E-Mail: info@ifue-haartransplantation.de

Wir verwenden Cookies um Ihnen ein schönes Nutzungserlebnis zu bieten.