Basilikum gegen Haarausfall:
Hintergründe, Wirkstoffe und Anwendung

1. Das Wichtigste auf einen Blick

  • Basilikum-haltige Mittel gegen Haarausfall sind als Shampoo, Spülung, Haarkur, Haarmaske, Extrakt oder Öl erhältlich. Außerdem kann man Basilikum mit der Nahrung zu sich nehmen.
  • Basilikum enthält viele Vitamine, Spurenelemente und einen natürlichen Gegenspieler von Dihydrotestosteron (DHT).
  • Die Inhaltsstoffe von Basilikum sorgen für gesundes, geschmeidiges und kräftiges Haar.
  • Mittel mit Basilikum werden bei nicht krankheitsbedingtem Haarausfall eingesetzt.
  • Basilikum hat eine haarwachstumsfördernde Wirkung und wirkt besonders gut bei erblich bedingtem Haarausfall.

2. Basilikum: Wertvolle Inhaltsstoffe

Basilikum gilt als Wunderwaffe gegen Haarausfall, weil es viele Inhaltsstoffe enthält, die die Haarwurzeln aktivieren, die Haare stark und geschmeidig machen und das Haarwachstum anregen.

Basilikum enthält Mineralstoffe und Spurenelemente wie Kalium, Calcium, Magnesium und Eisen. Auch die Vitamine A, C, D und E sind in größeren Mengen vorhanden. Alle diese Stoffe sorgen dafür, dass die Haare genügend Grundsubstanz für ein gesundes Wachstum bekommen.

Ein besonderer Wirkstoff im Basilikum ist das Beta-Sitosterol. Er ist dem weiblichen Hormon Östrogen ähnlich und ein natürlicher Gegenspieler von Dihydrotestosteron (DHT), was eine wichtige Rolle bei erblich bedingtem Haarausfall spielt.

3. Die Rolle von Basilikum bei Haarwachstum und Haarausfall

Durch die vielen wertvollen Inhaltsstoffe von Basilikum kann es ein gutes Hilfsmittel bei Haarausfall sein.

  • Die enthaltenen Vitamine und Spurenelemente sind wichtige Grundsubstanzen für Wachstum und Zellteilung. Nur wenn sie in ausreichender Menge vorhanden sind, hat die Haarwurzel genügend Energie, um ein gesundes Haar zu produzieren. Auch die Kopfhaut profitiert, da ein Vitaminmangel juckende Kopfhaut und Schuppen verursachen kann.
  • Die enthaltenen ätherischen Öle sorgen neben einem angenehmen Duft dafür, dass die Haarwurzeln angeregt werden und beginnen, ein neues Haar zu produzieren. Sekundäre Pflanzenstoffe können bei gereizter Kopfhaut helfen, die Haut zu beruhigen. Außerdem enthalten sie antibakterielle Wirkstoffe und wirken als Antioxidantien, womit sie das Haar und die Zellen vor freien Radikalen schützen. Die antibakteriellen Eigenschaften können gegen Infektionen der Kopfhaut helfen.
  • Besonders wirksam und wachstumsfördernd ist Basilikum, wenn es gegen erblich bedingten Haarausfall eingesetzt wird. Bei erblich bedingtem Haarausfall ist die Kopfhaut überempfindlich gegen das männliche Geschlechtshormon Dihydrotestosteron (DHT). Das in Basilikum enthaltene Beta-Sitosterol als natürlicher Gegenspieler des DHT kann das Fortschreiten von erblich bedingtem Haarausfall verringern.
  • Basilikum wirkt nicht nur ein Mittel gegen Haarausfall auf dem Kopf - es kann auch Wimpern und Augenbrauen verdichten. Außerdem gibt es basilikum-haltige Hautcremes. Sie haben antibakterielle, juckreizstillende und hautklärende Eigenschaften und können Geschmeidigkeit und Spannkraft der Haut verbessern. Sie wirken der Hautalterung entgegen.

In der Aromatherapie wird Basilikum gegen Depressionen eingesetzt. Zusätzlich stärkt das Kraut Konzentration und Gedächtnis und wirkt gegen geistige Unausgeglichenheit. Wenn man Basilikumblätter kaut, wird der Magen beruhigt und Übelkeit gebessert. Dadurch kann es zum Beispiel bei der Reisekrankheit eingesetzt werden.

3.1 Eine Chance bei erblich bedingtem Haarausfall?

Erblich bedingter Haarausfall, auch androgenetische Alopezie genannt, ist die mit Abstand häufigste Ursache für übermäßigen Haarverlust. Davon sind die meisten Männer in fortgeschrittenem Alter betroffen, ebenso bis zu 50 Prozent der Frauen, vor allem nach den Wechseljahren.

Eine wichtige Komponente bei erblich bedingtem Haarausfall ist das männliche Geschlechtshormon Dihydrotestosteron (DHT). Es ist ein Abkömmling des Hormons Testosteron und gilt als biologisch sehr aktive Form. Bei Menschen mit erblich bedingtem Haarausfall enthalten die Haarwurzeln in besonders hoher Menge das Enzym 5-alpha-Reduktase, was der Umwandlung von Testosteron in DHT dient. Ein Übermaß an DHT sorgt dafür, dass die Wachstumsphase der Haare verkürzt wird und das Haar schneller ausfällt.

In Studien konnte gezeigt werden, dass der in Basilikum vorhandene Stoff Beta-Sitosterol die Aktivität der 5-alpha-Reduktase hemmen kann. Dadurch entsteht weniger DHT an der Kopfhaut und der Haarverlust nimmt ab. Deshalb wird die Anwendung von basilikum-haltigen Shampoos und Extrakten vor allem bei erblich bedingtem Haarausfall empfohlen.

3.2 Wirksamkeit bei anderen Arten von Haarausfall?

Die Inhaltsstoffe von Basilikum können in vielfältiger Weise ein gesundes und kräftiges Haarwachstum begünstigen. Liegt ein Nährstoffmangel als Ursache des Haarverlusts vor, kann die lokale Anwendung des vitamin- und nährstoffreichen Extrakts unterstützend wirken und den Haarwurzeln eine extra Portion Energie liefern.

Gegen krankhaften Haarausfall wirken Mittel mit Basilikum eher nicht. Sie können helfen das Haar zu pflegen, haben aber keinen wesentlichen Einfluss auf das Haarwachstum. Bei Erkrankungen wie dem kreisrunden Haarausfall, medikamentös bedingtem Haarverlust, Traktionsalopezie oder Vernarbungen der Kopfhaut sind Kuren oder Masken mit Basilikum wenig hilfreich.

4. Aufnahme, Mangel und Anwendung

Prinzipiell kann Basilikum einfach über die Nahrung aufgenommen werden. Es ist als Gewürz in der Küche vielfältig anwendbar und insbesondere für die Verfeinerung von Salaten sehr beliebt.

  • Um eine relevante Wirkung von Basilikum auf den Haarverlust zu erreichen, müsste man jedoch sehr große Mengen davon zu sich nehmen. Das kann auf die Dauer geschmacklich anstrengend werden.
  • Außerdem gibt es Tierstudien, die darauf hinweisen, dass die in Basilikum enthaltenen Stoffe Estragol und Methyleugenol krebserregend sein können. Experten raten deshalb davon ab, über einen längeren Zeitraum mehr als zwanzig Blätter Basilikum täglich zu verzehren.

Empfehlenswert und auch längerfristig anwendbar sind deshalb basilikum-haltige Produkte zur lokalen Anwendung auf der Kopfhaut. Es gibt verschiedene Präparate auf dem Markt.

  • Zum Beispiel gibt es verschiedene Shampoos und Spülungen, die Basilikum enthalten und wie gewohnt angewandt werden können.
  • Basilikum-haltige Öle können in die Kopfhaut einmassiert werden. Hier haben manche Anwender aber Schwierigkeiten, das Öl wieder richtig auszuwaschen, wodurch die Haare fettig aussehen können.
  • Alkoholhaltige Tinkturen können bei manchen Menschen für Irritationen oder Trockenheit von Haar und Kopfhaut sorgen.
  • Beliebt sind Haarkuren oder Haarmasken, die für etwa eine halbe Stunde einwirken müssen und dann ausgewaschen werden können.

Prinzipiell kann man die zur lokalen Anwendung empfohlenen Produkte auch länger als angegeben einwirken lassen und eine Haarkur zum Beispiel auch über Nacht auf den Haaren lassen. Es ist aber nicht so, dass die Wirksamkeit proportional zur Länge der Einwirkzeit ist. Irgendwann bringt es nichts mehr, die Maske oder Kur noch länger in den Haaren zu lassen - abgesehen davon, dass sie die Nachtruhe stören und das Kopfkissen ziemlich verschmutzen können.

5. Basilikum-Öl und -Extrakte als Anwendung auf der Kopfhaut

Eines der bekanntesten Extrakte aus Basilikum ist das Mittel Rezilin. Es kann als Haarkur angewendet werden.

  • Der Hersteller empfiehlt, das Mittel mindestens dreimal pro Woche zu benutzen. Etwa drei Pipettenspitzen voll werden direkt auf der Kopfhaut verteilt oder in die Hände gegeben und dann in die Haare einmassiert.
  • Auch selbst hergestellte Basilikumöle können verwendet werden. Diese werden etwa einmal pro Woche benutzt, wer besonders sprödes oder trockenes Haar hat, kann es auch zweimal wöchentlich nehmen.
  • Sowohl bei Rezilin als auch bei anderen ölhaltigen Mitteln aus Basilikum berichten einige Anwender, dass sich das Auswaschen aufgrund der öligen Textur teils schwierig gestaltet und nicht immer beim ersten Mal gelingt. Bei Bedarf sollte man daher etwas mehr Zeit zum Haare waschen einplanen.

Haarprodukte mit Basilikum sind auch in Kombination mit anderen Anti-Haarausfall-Mitteln anwendbar. Deshalb ist es kein Problem, wenn man parallel zum Beispiel Haarlösungen mit Minoxidil benutzt. Zu beachten ist, dass es bei Minoxidil manchmal zu einer anfänglichen Verschlimmerung des Haarausfalls kommen kann, bevor eine merkliche Besserung eintritt. Bei einer reinen Anwendung von Basilikum ist ein anfangs vermehrter Haarausfall nicht zu erwarten.

Generell ist es empfehlenswert, die Anwendung von Mitteln gegen Haarausfall mit einer Kopfhautmassage zu kombinieren, um die Vorteile und Wirksamkeit noch mehr zu verstärken.

5.1 Basilikum-Öl, -Extrakte und -Haarmasken selbst herstellen

Es gibt verschiedene Rezepturen, um sich selbst Basilikum-Öl oder ein Extrakt für die Haare zu mixen. Je nach gewünschter Anwendung können Öl, Extrakt oder eine Haarkur hergestellt werden.

Basilikum-Öl selbst herstellen:

  • Für die Herstellung von Basilikum-Öl benötigt man zwei Bund Basilikum und 200 Milliliter Olivenöl.
  • Nach dem Waschen und Abtrocknen der Basilikumblätter werden sie mit dem Messer oder dem Mixer zerkleinert.
  • Anschließend wird das Olivenöl hinzugegeben und das Ganze in einer sauberen Flasche abgefüllt und luftdicht verschlossen. Nun sollte die Mischung einen Monat lang ruhen.
  • Anschließend wird das Öl durch einen Filter gegossen, sodass die Reste der Basilikumblätter entfernt werden.

Basilikum-Extrakt selbst herstellen:

  • Für die Herstellung eines Basilikum-Extrakts werden entweder 100 Gramm frische oder 50 Gramm getrocknete Basilikumblätter benötigt.
  • Frische Blätter sollten grob gehackt werden, damit sie mehr ihrer Inhaltsstoffe freisetzen können.
  • Dazu gibt man 200 Milliliter hochkonzentrierten Alkohol.
  • Auch dieses Gemisch muss vier Wochen lang ziehen und sollte dabei etwa einmal täglich etwas aufgeschüttelt werden.
  • Am Ende können die restlichen Basilikumblätter mit einem Kaffeefilter herausgefiltert werden. Die Lösung wird am besten in einer Tropfflasche gelagert.

Für eine Haarmaske aus Basilikum werden ein paar Blätter püriert und zu einer Paste verarbeitet. Diese kann direkt ins Haar einmassiert werden. Wer möchte, kann noch ein bis zwei Esslöffel Naturjoghurt hinzufügen.

Selbst gemachte Haarprodukte mit Basilikum sind eine gute Möglichkeit, seinen Haaren etwas Gutes zu tun mit einem reinen Naturprodukt ohne chemische Zusätze und dabei Geld zu sparen. Die selbst gemachten Kuren, Extrakte und Shampoos sind wunderbar für die Haarpflege geeignet. Es ist aber unklar, ob sie auch gegen Haarausfall so effektiv wirken wie die nach einem speziellen Verfahren hergestellten käuflichen Produkte.

5.2 Rezilin - das Wundermittel mit Basilikum als Wirkstoff?

Eine besonders bekannte Haarkur mit Basilikum gegen Haarausfall wird unter dem Namen Rezilin verkauft. Es kann für nicht krankheitsbedingten Haarausfall eingesetzt werden und verspricht gesundes und kräftiges Haar sowie bei regelmäßiger Anwendung eine Verminderung von Haarausfall.

  • Das Basilikum-Extrakt in Rezilin wird biotechnologisch aufbereitet. So soll ein besonders wirksames Konzentrat entstehen.
  • Zusätzlich sind in dem Mittel pflegende und feuchtigkeitsspendende Öle enthalten, die das Haar geschmeidig machen und zusätzliche Vitamine und Antioxidantien liefern.
  • Als weiterer wichtiger Inhaltsstoff enthält Rezilin Koffein. Koffein wird ebenfalls eine wachstumsfördernde Wirkung zugesprochen, was den Effekt des Basilikums weiter verstärkt. Besonders in Verbindung mit einer Kopfhautmassage kann die volle Wirksamkeit entfaltet werden.

Es gibt keine offiziellen Tests und Studien, die die Wirksamkeit von Rezilin untersucht haben. Aus Selbsttests in Produktbewertungen oder Blogs ziehen die meisten Anwender aber ein positives Fazit. Sie berichten von dickerem und kräftigerem Haar und einem Rückgang des Haarverlusts. Die negativen Erfahrungen sind in der Minderzahl.

6. Studien und Tests: Ist Basilikum ein Wundermittel gegen Haarausfall?

Der Markt an Shampoos und Haarkuren, die gegen Haarausfall wirken sollen, ist groß. Für viele Produktgruppen gibt es offizielle Tests, zum Beispiel der Stiftung Warentest, die die Inhaltsstoffe, Anwendung und Wirksamkeit überprüfen. Für Produkte mit Basilikum gegen Haarausfall gibt es bisher keine offiziellen größeren Tests. In verschiedenen Zeitschriften oder Webseiten wurden aber kleinere Selbsttests durchgeführt und Erfahrungsberichte veröffentlicht.

Basilikum-haltige Produkte gegen Haarausfall enthalten in der Regel nur Produkte natürlichen Ursprungs und sind frei von künstlichen Konservierungsstoffen, Silikonen und Parabenen. Pflegende Öle machen das Haar geschmeidig und glänzend. Durch die in Basilikum enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe werden die Zellen geschützt und die Haarstruktur gestärkt.

Die Shampoos, Öle und Extrakte sind zwar, auch im Rahmen der Zulassung, nur an Frauen getestet worden, können aber problemlos auch bei Männern angewendet werden. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht und auch schwangere und stillende Frauen können die Produkte problemlos benutzen. Die Mittel sind für nicht krankheitsbedingten Haarausfall geeignet.

Sie wirken bei hormonell bedingtem Haarverlust und können unterstützend sein, wenn ein Nährstoffmangel vorliegt. Oft können die Mittel den Haarverlust nicht komplett stoppen, aber deutlich verringern.

7. Diagnose entscheidend für richtige Therapie bei Haarausfall

Bei Basilikum gegen Haarausfall handelt es sich um ein natürliches Mittel, das, sofern keine Allergien oder Unverträglichkeiten bekannt sind und man es nicht im Übermaß anwendet, keine Nebenwirkungen hat.

  • Öle oder Haarmasken mit Basilikum können das Haar wunderbar pflegen, glänzend und geschmeidig machen und wirken gegen sprödes und brüchiges Haar. Ob Basilikum bei Ihnen auch eine Wirksamkeit gegen Haarausfall zeigt, hängt ganz von der Ursache ab.
  • Es ist wie bei jedem anderen Mittel und Medikament auch: Es kann nur dann vernünftig wirken, wenn es für die richtige Ursache eingesetzt wird. Schwerwiegenden Haarausfall auf eigene Faust zu behandeln, ist oft schwierig, da eine Vielzahl an möglichen Ursachen eine korrekte Selbstdiagnose fast unmöglich macht.
  • Wer falsche Schlüsse zieht und eine falsche Therapie beginnt, kann eine Menge Zeit und Geld verlieren oder im schlimmsten Fall sogar seiner Gesundheit schaden.

Es ist deshalb unbedingt empfehlenswert, bei schwerem Haarverlust den Rat eines Experten zu suchen. Nur so kann die richtige Diagnose und Therapie gefunden werden und Sie kommen schnellstmöglich wieder zu einer zufriedenstellenden Frisur. Wenn Sie Rat suchen, können Sie gerne Kontakt mit uns aufnehmen.

Wie können wir Ihnen helfen?

Sie interessieren sich für eine professionelle Diagnostik und Behandlung Ihres Haarausfalls? Oder Sie möchten ihre Wimpern, Augenbrauen oder Ihren Bart durch eine Haartransplantation wiederherstellen oder optisch verschönern lassen? Dann kontaktieren Sie uns gerne!

Reza Azar, Ärztlicher Leiter

Zentrum für moderne Haartransplantation
Kurfürstendamm 218
10719 Berlin

Telefon: +49-30 206 474 18

Anrede*

Mögliche Dateitypen: jpg,jpeg,gif,png
Maximale Größe je Datei: 2MB
Maximale Bildbreite/ -höhe: 1920/1080 Pixel

Bitte rechnen Sie 5 plus 1.