Wimperntransplantation -
für natürlich schöne Wimpern

Zum Kontaktformular

Wimperntransplantation mittels
I-FUE Methode

Im Zentrum für moderne Haartransplantation wird die Wimperntransplantation zur Wimpernverdichtung und Wimpernverlängerung an den Oberlidern und Unterlidern genutzt.

Die Wimperntransplantation mittels I-FUE-Methode ermöglicht den Patienten bestmögliche Ergebnisse mit maximaler Wimperndichte. Dabei werden zur Wimpernverdichtung, je nach Dichte und Struktur, etwa zwischen 80 und 150 Spenderhaare verwendet. Bei komplett fehlenden Wimpern werden bis zu 300 Transplantate verpflanzt. Die Verwendung von Kopfhaaren als Spenderhaare zur Wimperntransplantation ermöglicht eine Wimpernverlängerung mit sensationellen optischen Effekten, da die transplantierten Haare ihr Längenwachstum vom Kopf beibehalten.

Nach der Wimperntransplantation können die Patienten die Länge ihrer Wimpernhaare folglich selbst bestimmen und die transplantierten Wimpernhaare auf die individuell gewünschte Länge stutzen. Schöne, dichte, lange und dauerhafte Wimpern sind das Ergebnis.

Jeder Patient wird bei uns diskret und sorgfältig betreut – stets mit dem Ziel vor Augen, Ihnen nicht nur neue Wimpern zu ermöglichen, sondern auch einen wertvollen Beitrag zu mehr Wohlbefinden und Lebensqualität zu leisten.

Sie möchten Ihre Wimpern auffüllen –  und zwar nachhaltig und auf natürliche Weise? Oder haben Sie spezifische Fragen? Schreiben Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular. Wir helfen Ihnen gerne!

Aufnahme direkt nach einer Wimperntransplantation mittels I-FUE-Methode - eines der weltweit schonendsten Verfahren zur Transplantation von Wimpern. Da in Deutschland keine Vorher-Nachher-bilder von Patienten veröffentlicht werden dürfen, bitten wir um ihr Verständnis dafür, dass wir hier kein Bild von vor der Behandlung einstellen dürfen.

Ergebnis 6 Monate nach der Wimperntransplantation bei einer Patientin nach Komplettverlust der Wimpern durch mehrfache Chemotherapie.

Ergebnis 3 Monate nach der Wimperntransplantation mit 90 Transplantaten am Oberlid nach Komplettverlust der Wimpern in der Pubertät.

Vorteile der I-FUE Wimperntransplantation

Im Mittelpunkt der I-FUE Wimperntransplantation steht der respektvolle Umgang mit dem gesunden Spenderhaar bzw. dem Haarfollikel.

Das herkömmliche und veraltete, aber in Deutschland leider immer noch am häufigsten eingesetzte Verfahren zur Wimpern-transplantation, ist die so genannte Streifentechnik (auch Strip- oder FUT-Technik genannt) zur Gewinnung von Spenderhaaren vom Hinterkopf.

Bei dieser Technik (von der wir uns ausdrücklich distanzieren!) wird mittels eines Skalpells, ein Hautlappen vom Hinterkopf des Patienten entnommen und die entstehende Hautlücke vernäht. Aus dem Hautlappen werden anschließend die Spenderhaare entnommen. Dieses hautschädigende Verfahren der Wimperntransplantation geht immer mit einer (oft auch schmerzhaften) Narbenbildung am Hinterkopf einher.

Die I-FUE-Methode ist als optimierte Form der klassischen FUE-Methode, im Gegensatz zur Streifentechnik, ein hautschonendes Verfahren zur Wimperntransplantation, welches ohne Einsatz von Skalpell und Naht durchgeführt wird.

Vorteile der I-FUE Methode zur Wimperntransplantation im Überblick:

  • zeit- und kostensparend
  • schonend für Haut & Haar
  • Ergebnisse auf höchstem Niveau
  • natürliches & langfristiges Wimpernwachstum
  • maximale Wimperndichte
  • ohne Narbenbildung & Klinikaufenthalt
Häufige Ursachen für Wimpernausfall

Die häufigsten Ursachen für Wimpernausfall

Es gibt viele Ursachen, die zu fehlenden Wimpern-Wachstum oder einem Wimpernausfall führen. Dazu zählen insbesondere:

  • angeborene Lidfehlstellung
  • Genetisch-hormonell bedingter Wimpernausfall
  • Unfälle
  • Operationen am Auge
  • Systemische Krankheiten (z.B. Diabetes mellitus, Leukämie, Psoriasis, Rheuma, Mulitple Sklerose, Morbus Parkinson, Morbus Crohn, Mukoviszidose u.v.m.)
  • Strahlen- und Chemotherapien
  • chronische Einnahme von Medikamenten

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Faktoren sowie weiteren Ursachen und deren schwerwiegende Folgen erhalten Sie auf unserer Seite: Gründe für Wimpernausfall

Behandlung & Ablauf einer Wimperntransplantation

Im Zentrum für moderne Haartransplantation führen wir ausschließlich eine besonders schonende Methode durch: die sogenannte I-FUE-Haartransplantation, welche von unserem Klinikleiter erstmals in Deutschland eingeführt wurde und eine Revolution auf dem Gebiet der Haarchirurgie darstellt.

Alle Infos zum Thema Wimpernverlängerung
& Wimpernverdichtung mit I-FUE-Methode

Dank der von Herrn Azar entwickelten I-FUE-Technik ist es möglich, ganze Wimpernkränze ohne Skalpell sowie narben- und schmerzfrei mit Hilfe von Spenderhaar zu (re)konstruieren.

Die neuen Wimpern werden so angebracht, dass sie die gewünschte Form annehmen und beibehalten. Auch die Länge der Wimpern können Sie als Patient selbst bestimmen und nach Ihren Vorlieben festlegen.

Das Resultat sind schöne, volle und natürliche Wimpern.

Ein Leben lang.

Die Kosten für eine hochwertige Wimperntransplantation

Die Preise für Wimperntransplantationen sind stets abhängig von Ihrem individuellen Fall und dem Aufwand, den eine Implantation mit sich bringt. So bewegen sich die Kosten in der Regel zwischen 500-2000 Euro bei einer geplanten Behandlungsdauer von 2-8 Stunden.

Eine genaue Auflistung der Leistungen mitsamt Kostenberechnung geben wir Ihnen unter Wimperntransplantation: Kosten-Beispiel & -berechnung

Beachten Sie außerdem unser Angebot zur Finanzierung, welches Sie dort einsehen können.

Ihre Wimperntransplantation bei uns

Geeignet für:

Frauen und Männer mit lückenhaften oder nicht vorhandenem Wimpernhaar, z.B. durch Krankheit, verschiedene Traumen, Schädigung durch Wimpernextensions

Dauer je Behandlung:

Je nach Umfang, ab 500 Euro aufwärts

Therapie:

Wimpernverdichtung, dauerhafte Wimpernverlängerung bis zur kompletten Rekonstruktion der Wimpernbehaarung an den Oberlidern und Unterlidern, für dauerhaftes, natürliches Wachstum der Wimpernhaare

Betäubung:

Lokale Betäubung

Kosten:

500-2000 Euro

Weitere Vorteile:

  • minimalinvasive, schmerzarme, lokale Behandlung
  • geringer Zeit-, Pflege- und Kostenaufwand
  • gezielt lokal und individuell einsetzbar
  • natürliche, nachhaltige und hochwertigste Ergebnisse
  • keine Nebenwirkungen
  • keine verbleibenden Narben
  • 0 % Finanzierung

Fragen & Antworten zum Thema Wimpern implantieren

Aus Erfahrung wissen wir, dass sich viele Fragen ergeben, wenn es um das medizinische Implantieren von Wimpern geht. Damit Sie sofort Antworten auf die wichtigsten Fragestellungen erhalten, haben wir Ihnen ein FAQ zur Wimperntransplantation zusammengestellt. Gerne können Sie sich auch in unserem Ratgeber-Bereich umsehen, in dem Sie wertvolle Empfehlungen und Hintergrundinformationen zur Haartransplantation finden.

Wir beraten Sie persönlich

Gerne beraten wir Sie persönlich und erklären Ihnen die wichtigsten Schritte.
Nehmen Sie unverbindlich mit uns Kontakt auf.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Wie können wir Ihnen helfen?

Gerne beraten wir Sie persönlich und erklären Ihnen die wichtigsten Schritte. Nehmen Sie unverbindlich mit uns Kontakt auf.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Reza P. Azar, Ärztlicher Leiter

Zentrum für moderne Haartransplantation
Nollendorfplatz 3-4
D-10777 Berlin

Telefon: +49-30 206 474 18

Anrede*

Mögliche Dateitypen: jpg,jpeg,gif,png
Maximale Größe je Datei: 2MB
Maximale Bildbreite/ -höhe: 1920/1080 Pixel

Was ist die Summe aus 5 und 9?

Weitere Leistungen

haartransplantation

Haartransplantation

natürliche Fülle für Männer & Frauen

Augenbrauentransplantation

für natürlich schöne Augenbrauen

Barttransplantation

schonend & natürlich zum vollen Bart

Ist die Transplantation von Wimpern möglich?

Haartransplantationen im Bereich der Augenwimpern ist die Königsdisziplin der Haarchirurgie und wird im Zentrum für moderne Haartransplantation bereits seit 2007 durchgeführt. Unser Haarchirurg ist einer der weltweit  erfahrensten Haarspezialisten in diesem Fachgebiet.

Er entnimmt dazu ausgewählte Haarfollikel am Hinterkopf und pflanzt diese in den Wimpernkranz. Mit der korrekten Ausrichtung entsteht dadurch ein optisch schönes Ergebnis mit schönen dichten langen Wimpern. Die Haare vom Kopf behalten dabei ihre verglichen mit normalen Wimpernhaaren längere Lebensspanne bei. Die Länge der Wimperntransplantate kann daher später vom Patienten frei gewählt werden.

Es gibt jedoch einige Voraussetzungen für die Transplantation von Wimpern:

  • Ausreichend Spenderhaar am Hinterkopf
  • Vollständige Aufklärung der Ursache des Wimpernverlustes
  • Ursächliche Behandlung des Wimpernausfalls sollte abgeschlossen sein

Viele Ursachen von Wimpernausfall sind medizinisch behandelbar. Oft reicht es schon aus, ungünstige Faktoren für die Wimpern zu beseitigen, damit diese eigenständig nachwachsen. In einigen Fällen sind die Haarfollikel oft noch erhalten und befinden sich nur in der Ruhephase. Nach Abschluss der Therapie sollten Betroffene in Absprache mit dem behandelnden Arzt daher zuerst das Wimpernwachstum beobachten. Erst wenn sich nach etwa einem Jahr nur geringes oder kein ausreichendes Wachstum zeigt, sollten Sie eine Wimperntransplantation in Betracht ziehen. Es liegt dann nahe, dass die Haarfollikel an den Augenlidern zerstört wurden und daher keine Haare mehr bilden können.

Dass Diagnose und Behandlung des Wimpernausfalls vor einer Transplantation abgeschlossen sein sollten, hat einen weiteren Grund: Nur, wenn die Ursache des Wimpernausfalls behoben ist, bleiben die Transplantate erhalten. Ansonsten können auch sie wieder ausfallen.

Auch die Transplantation von Wimpern kann bei angeborener Fehlbildung oder auch aus rein ästhetischen Gründen bei lückenhaften oder kurzen Wimpern erfolgreich durchgeführt werden.

Wie werden die Wimpern implantiert?

Vor der Wimperntransplantation findet natürlich ein ausführliches Beratungsgespräch statt. Kommen Sie in unsere Haarsprechstunde ins Zentrum für moderne Haartransplantation. Hier wird geklärt, ob Sie alle nötigen Voraussetzungen erfüllen und wir erläutern Ihnen umfassend die bestehenden Möglichkeiten. Anschließend besprechen wir mit Ihnen Ihre Wünsche und finden zusammen mit Ihnen die richtige Behandlungsmethode.

Die Behandlung kann im Dämmerschlaf unter Narkose erfolgen. Hierfür steht unser erfahrener Narkosearzt zur Verfügung.  Hierdurch kann die Operation schmerzfrei und sehr schnell (etwa 2 bis 3 Stunden) durchgeführt werden.

Bei Wimperntransplantationen setzen wir auf die I-FUE Methode. Dabei lösen wir mit einer speziellen Hohlnadel geeignete Haarfollikel vom Hinterkopf, sogenannte Grafts oder Follikuläre Einheiten, lagern diese kurz in einer Nährlösung und verpflanzen sie zügig nach der Entnahme in den Wimpernkranz. Durch die möglichst kurze Zeit, die die Follikel außerhalb des Körpers verbringen, ist die Anwachsrate bei dieser Methode verglichen mit anderen Vorgehensweisen deutlich höher. So brauchen wir weniger Spenderhaare, um optisch ansprechende Ergebnisse zu erzielen. Durch feine Instrumente entstehen bei der Transplantation keine sichtbaren Narben an den Lidrändern.

Die optimierte I-FUE Methode ist der veralteten Streifenmethode deutlich überlegen. Durch die minimalinvasive Vorgehensweise im Rahmen dieser Technik entstehen kaum Wunden. Die kleinen Öffnungen, an denen die Haare entnommen werden, verheilen in der Regel problemlos und es ist keine Nachkontrolle nötig. Sie können nach dem Eingriff sofort wieder nach Hause gehen.

Je nach Ausgangssituation transplantieren wir zwischen 40 und 200 Haarfollikeln in die Wimpernregion. So stellen wir sicher, dass nach dem Abheilen ein dichter und natürlich wirkender Wimpernkranz zu sehen ist und sie mit Ihren neuen Wimpern restlos zufrieden sind.

Ist eine Wimperntransplantation für jeden möglich?

Grundsätzlich ist eine Wimperntransplantation bei allen Menschen möglich. Das gilt sowohl für das Ober- als auch das Unterlid. Um Ihnen bestmögliche Ergebnisse zu bieten, legen wir aber einen hohen Wert auf ausführliche Beratung. Sie profitieren dabei von der außerordentlichen Expertise und Erfahrung unseres ärztlichen Leiters Reza P. Azar. Gemeinsam identifizieren wir die Ursache für Ihren Wimpernausfall und suchen nach einer angemessenen Behandlungsmethode. Dabei schöpfen wir in der Regel zunächst konventionelle Therapiemöglichkeiten aus.

  • Einige Ursachen für Wimpernverlust sind behandelbar. Sind Nährstoffmangel oder Hormonschwankungen für Lücken im Wimpernkranz verantwortlich, wachsen die Haare dank der richtigen Behandlung schon bald wieder nach.
  • Wimpern, die durch zu starke Beanspruchung und Wimperntusche geschwächt sind, müssen erst einmal ausfallen. Danach wachsen sie wieder stark nach. Sie brauchen dann nur etwas Zeit, um neue Haarwurzeln zu bilden.
  • Eine Wimperntransplantation ist die letzte Möglichkeit, um Wimpernausfall zu behandeln. Sie kommt erst dann zum Einsatz, wenn die alten Haarfollikel am Wimpernkranz bereits abgestorben sind und keine neuen Haare mehr bilden können. Auch bei einem teilweisen irreversiblen Verlust der Wimpern kann eine Wimperntransplantation wieder für makellose und volle Wimpern sorgen.

Außerdem führen wir mit Hilfe von Haartransplantationen permanente Wimpernverlängerungen und Wimpernverdichtungen durch. Diese sind aufgrund ihres dauerhaften Charakters künstlichen Wimpernverlängerungen aus dem Kosmetikstudio weit überlegen und mittel- bis langfristig wesentlich preisgünstiger. Anders als bei diesen müssen Sie bei einer Wimperntransplantation auch keine negativen Langzeitfolgen fürchten.