Körperhaartransplantation
Videos
Blog-Artikel
Weitere Lösungen

Die Körperhaartransplantation

Viele Patienten leiden unter Haarausfall am Kopf. Folglich verfügen sie am Kopf oft auch in der „sicheren Zone“ nicht über genügend Spenderhaar für eine Transplantation ihrer kahlen Bereiche.

Eine Körperhaartransplantation kann in diesen Fällen fantastische Möglichkeiten bieten.

Je nach Voraussetzungen des Patienten, können Körperhaare als Spenderhaare von Brust, Bart, Achseln, Armen oder Beinen gewonnen und an kahle Stellen des Kopfes eingesetzt werden.

Die Erkenntnis, dass Körperhaare nach der Haartransplantation in die Kopfhaut, das gleiche Längenwachstum wie Kopfhaare erreichen, macht die Körperhaare zu den wichtigsten Spenderhaaren in der modernen Haarchirurgie. Das Wissen um dieses bei der Körperhaartransplantation auftretende Phänomen und die entsprechend erfolgreiche klinische Anwendung, macht Reza Azar zu einem der wenigen Spezialisten dieses Fachgebietes.

Für das Wissenschaftsmagazin Galileo auf Pro7 führte der Haarchirurg Azar die weltweit erste Körperhaartransplantation live vor der Fernsehkamera durch – die Ausstrahlung dieser Körperhaartransplantation erfolgte am 25.11.2008 auf Pro7.

Hauptsache Haare: Wissenschaftsmagazin auf Pro7
– Spezialsendung: 10 Jahre Galileo

Körperhaartransplantation
– ein Phänomen der Natur

  1. Das Phänomen: Mittels Körperhaartransplantation in die Kopfhaut verpflanzte Haare erreichen das gleiche Längenwachstum wie die nativen Kopfhaare.
  2. Narbenfreie Körperhaartransplantation kann nur mittels der schonenden I-FUE bzw. FUE Haartransplantation im Sinne der Körperhaartransplantation mit einzelnen Haarfollikeln erfolgen.
  3. Unser Spezialist wendet die Körperhaartransplantation primär bei den Patienten an, die nur eine
    geringe Anzahl an Spenderhaaren am Hinterkopf haben. Auch bei Patienten, die sich früher bereits einer oder mehrerer Haartransplantationen mittels herkömmlicher Methoden unterzogen haben, ist die I-FUE Methode zur Körperhaartransplantation gut geeignet.
  4. Positiver Doppeleffekt der Körperhaartransplantation: Entfernung von Körperhaaren und Transplantation in die Kopfhaut.
  5. Die Anwuchsrate der verpflanzten Haare bei der Körperhaartransplantation in ein narbenfreies Hautgewebe nach der I-FUE Methode liegt bei 85-95%.

Die I-FUE Körperhaartransplantation
– schöne narbenfreie Ergebnisse

Zur Entnahme präparierte, frei gestanzte Körperhaare

Bild 1: Zur Entnahme präparierte, frei gestanzte Körperhaare (hier Brusthaare) als Spenderhaare für die I-FUE Körperhaartransplantation

Die Entnahmelöcher nach Herausnahme

Bild 2: Die Entnahmelöcher nach Herausnahme (Extraktion) der Brusthaare für die Körperhaartransplantation

Narbenfreie Wundheilung nach 10 Tagen

Bild 3: Narbenfreie Wundheilung 10 Tage nach der Körperhaartransplantation

Zum Vergleich
Körperhaartransplantation mittels Streifentechnik
– eine ungeeignete und schädigende Methode

Wir distanzieren uns ausdrücklich von dieser Methode!

Die Transplantation von Körperhaaren sollte unbedingt ausschließlich mittels schonender Verfahren,
wie I-FUE oder FUE Körperhaartransplantation durchgeführt werden. Herkömmliche Methoden der Haartransplantation, wie die Streifen-/Strip-/FUT- oder Stanztechnik sind absolut nicht zur Körperhaartransplantation geeignet, sie sollten keines Falls zur Körperhaartransplantation angewendet werden, da sie schmerzhafte und optisch sehr präsente Narben am Körper hinterlassen.

Durch FUT-/Streifenmethode entstandene Narbe

Bild oben: 12 cm lange und 2 cm breite Narbe, die durch die Körperhaartransplantation mittels FUT-/Streifenmethode entstand, um 80 Transplantate/Grafts zu gewinnen. Typische Ausdehnung der Narbe zwischen dem 3. und 6. postoperativen Monat.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Kontaktieren Sie uns bitte und vereinbaren einen persönlichen Beratungstermin mit mir.
Dr. Reaza Azar

Reza Azar
Ärztlicher Leiter, Zentrum für moderne Haartransplantation

Telefon: 030 / 206 474 18
E-Mail: info@ifue-haartransplantation.de

Wir verwenden Cookies um Ihnen ein schönes Nutzungserlebnis zu bieten.